Anträge

 
 

Zur nächsten Ratssitzung am 14.03. haben wir den Antrag gestellt, die Straßenausbaubeitragssatzung komplett aufzuheben.

 
Auf der heutigen Gemeinderatsitzung haben wir unseren gemeinsamen Antrag mit der SPD-Fraktion, die Arbeitsgruppe zur Anschaffung eines E-Mobils in Klein Schneen mit 10.000€ zu unterstützen, vorgestellt und dafür die Zustimmung alle anderen Fraktionen bekommen.
 
Die Fraktion der CDU Friedland hat in der letzten Gemeinderatsitzung einen Antrag gestellt, dass sich die Verwaltung dafür einsetzt, eine Ladestation für Elektrofahrzeuge im Bereich der neuen Sporthalle in Groß Schneen zu errichten.
 
Zur nächsten Gemeinderatssitzung am 25.10. haben wir einen Antrag eingereicht, in welchem wir die Gemeindeverwaltung auffordern, sich noch einmal mit der für den Ausbau zuständigen WRG sowie dem Landrat Bernhard Reuter auseinander zu setzen.
 
Unsere Gemeinde hat viel zu bieten!
Gasthäuser und Pensionen, einen Campingplatz, das Schwimmbar und nicht zuletzt das Museum in Friedland!
Doch was, wenn niemand diese Orte findet?
 
Bereits im Frühjahr 2016 haben wir in einer Ratssitzung beantragt, dass sich die Verwaltung dafür einsetzt, eine Bushaltestelle auf Höhe des Neubaugebietes „Am Wasserhäuschen“ in Groß Schneen einzurichten.
 
Im Haushaltsentwurf 2018 ist wieder einmal deutlich geworden, wie abhängig die Gemeinde von der Mittelzuweisung der Einwohnerzahl ist und wie sehr sich die nicht planbare Berechnung der Einwohner des Grenzdurchgangslagers auf die Haushaltsplanung auswirkt.
 
Durch die räumliche Konzentration der Grundschulen in Friedland ab dem nächsten Schuljahr 2017/18 werden auch die Grundschüler aus Groß Schneen mit dem Bus fahren müssen. Um den Knotenpunkt vor der Oberschule zu entlasten, schlagen wir ergänzende Bushaltepunkte vor. Für die Grundschüler aus den Neubaugebieten Birkenfeld und Wasserhäuschen, sowie eventuell Neubaugebiet Ludolfshäuser Straße sollte eine Bushaltestelle im Eingangsbereich von Groß Schneen Richtung Ludolfshausen eingerichtet werden. Außerdem sollte eine Haltestelle im Bereich des Unterdorfes beantragt werden, so dass die Grundschüler nicht die B27 queren müssen.