CDU Gemeindeverband Friedland

GemeindeRadTour

Teil 1 und 2 erfolgreich absolviert

Am 12. und 19. August haben wir mit unseren Kandidatinnen und Kandidaten die ersten beiden Etappen unserer GemeindeRadTour absoliviert.

Auf der ersten Etappe starteten wir in Klein Schneen und fuhren über Friedland, Reckershausen, Reiffenhausen bis nach Niedergandern.

Die zweite Etappe führte uns von Groß Schneen über Ballenhausen und Stockhausen nach Niedernjesa.

Wir haben an vielen Stellen gehalten und uns angeschaut, welche Hochwasserschutzmaßnahmen bereits umgesetzt worden und welche noch offen sind.
Es freut uns zu sehen, dass die beschlossenen Vorhaben zeitnah angegangen werden, denn niemand kann sich sicher sein, wann das nächste Starkregenereignis kommt.

Doch auch viele andere Punkte standen auf unserem Plan.
Die marode Brücke am Waldschwimmbad in Reiffenhausen muss dringend instandgesetzt werden. Hier muss, spätestens bis zum Beginn der nächsten Saison, noch einiges geschehen.
Das Sporthaus in Groß Schneen ist endlich fertiggestellt - jedoch fehlt hier noch immer ein behindertengerechter Zugang zu allen Etagen.
Auch die Baumaßnahmen in Ballenhausen schreiten voran und sind hoffentlich bald abgeschlossen.
Weiter offen sind die umfangreichen Hochwasserschutzmaßnahmen in Niedernjesa. Nachdem vor einigen Jahren der Damm des Wendebachstausees zurückgebaut wurde, wird hier an einem Hochwasserschutzkonzept mit einem Volumen von ca. 7 Millionen Euro geplant. Das Planfeststellungsverfahren läuft aktuell und wir hoffen, dass die vielzähligen Einwände der Einwohnerinnen und Einwohner Gehör finden, sodass auch hier bald ein Baubeginn erfolgen kann.

Diese und viele weitere Themen haben wir in vielen Gesprächen mit Einwohnerinnen und Einwohnern der einzelnen Orte mitgenommen.

Wir freuen uns über den Zuspruch und werden in Kürze zu den Etappen 3 und 4 starten. Unser Ziel: Alle Orte unserer Gemeinde zu besuchen.

Denn es gilt:
14 Orte - eine Gemeinde Friedland!